Startseite
News 2019 News 2018 Zucht & Zuchtstätte meine Hunde fest im Herzen Zuchtrechtshunde Deckrüden Del tesoro Deckrüden Wurfplanung Würfe vorher/nachher Kurs-Angebote Filmli besondere Einsätze Fotogalerien Info und Kontakt Links

Fotos & Berichte

Horror mit happy End... Die Geburt unseres W-Wurfes....
Bei Osija kündigte sich bereits am 31. Dez. die Geburt an, doch da es erst der 57 Trächtigkeitstag war, war ich irgendwie noch froh, kamen die Welpen noch nicht auf die Welt. Die Nacht war ruhig. Am Morgen sah es so aus, als würde es wieder los gehen, doch irgendwie wollte einfach kein Welpe raus kommen... Wehen kamen und gingen - ich weiss, dass manche Hündinnen viele Stunden Wehen haben, bis endlich der erste Welpe kommt... Osija hat immer locker und in kurzer Zeit geboren... Mir viel auf, dass die Zucht von Osija leicht verklebt war... komisch dachte ich und konnte es mir da nicht so richtig erklären... eigentlich hätte ich merken können, dass etwas nicht o.k. ist. Aber irgendwie, wartete ich auf Ausfluss, den Blasensprung oder einen Welpen... Wenn man das liest, kann jeder denken - ach wie doof ist denn die.... doch das Sprichwort sagt: Hochmut kommt vor dem Fall, also Vorsicht mit vorschnellen Urteilen!
Eine Kollegin=Freundin ging, die Nächste kam... warten...
Inzwischen Blasensprung bei Ranja, die für die Geburt am Vortag angereist war... es war abends um 17 Uhr... doch keine Wehen... Nach einer Weile gab ich ihr ein homöopathisches Wehenmittel, nichts wesentliches geschah... ich fand das komisch... war ich mir der Mittelwahl ganz, ganz sicher.... ich probierte nach 15 Min. mit etwas anderem... nichts geschah... Anruf in der Tierklinik Appenzell... wir kommen zu einem Kaiserschnitt... Leider war ein Welpe bereits über längere Zeit tot, deshalb konnte Ranja keine Wehen machen. Die beiden Rüden Laito und Lemys wurden gerettet, ihnen geht es soweit gut. Ranja musste erst in der Mutterrolle ankommen....
Regula welche mit Ursula und Ranja fuhr, kam etwas nach Mitternacht zurück....
Bei Osija zeigte sich kurz vorher eine Blase, aber ohne Welpe drin... Ich tastete sie innerlich ab, soweit ich hoch kam... doch kein Welpe in der Nähe... so konnte Regula gleich wieder umdrehen und wieder in die Tierklinik nach Appenzell fahren, für den Notkaiserschnitt bei Osija, diesmal war ich natürlich mit dabei... Schneefall hatte inzwischen eingesetzt... Zum Glück war ich da und habe ich Osija nicht in der Tierklinik gelassen, wie mir erst vorgeschlagen wurde - aber ich lasse meine Hunde niemals alleine beim Tierarzt. Der Arzt rief mich und zeigte mir die Gebärmutter von Osija, sie war spröde und rissig....Alle Welpen lagen bereits bleich und leblos auf dem Tisch, bei uns im OP-Vorraum, was nach einem Kaiserschnitt üblich ist, auch der Welpe welcher verklemmt war (keine Ahnung welcher es war), 2-3 Std. länger gewartet, wäre Osija gestorben und mit ihr wahrscheinlich alle 8 Welpen.
Die wach- (Narkosemittel) und ins Leben Rubblerei ging los... Hartnäckig machten Regula und ich weiter, saugten das Fruchtwasser ab und rubbelten, was das Zeug hielt, bis endlich die Welpen Farbe bekamen... 3 waren sehr hartnäckig, doch wir gaben einfach nicht auf... (die Zuchtwartin hatte mir vor Jahren mal gesagt... rubbeln was das Zeug hält und nicht aufgeben) und siehe da, wie war doch die Freude gross, als alle anfingen rosa zu werden und Laute von sich gaben. Ein mega dickes Dankeschön, dem Team der Tierklinik Appenzell für ihren Grosseinsatz an beiden Hündinnen in dieser Nacht und für die kreative Lösung mit der Gebärmutter von Osija - mein Wunsch war, alle Organe in irgend einer Form zu erhalten, auch wenn für mich klar ist, dass dies der letzte Wurf von Osija ist. Team Tierklinik Appenzell, ihr seid alle grossartig!

Einen mega grossen Dank auch an Regula, Du kamst eigentlich zu Besuch und wurdest zum Retter von uns 2 und Vierbeinern, indem Du uns stundenlang unterstützt hast und uns mit unseren Hündinnen nach Appenzell in die Tierklinik gefahren hast - und auch noch beim rubbeln mitgemacht und nicht aufgegeben hast... was hätten wir ohne Dich gemacht???
Morgens um 6 Uhr waren wir mit unseren Hunden wieder zuhause, überglücklich und dankbar, doch noch, so viel Glück gehabt zu haben.
Was für einen Start ins 2019!!!

1. Lebenswoche

Osija macht ihren Mamajob super... sie ist sehr liebevoll mit den Kleinen. Inzwischen ist sie froh, wenn sie mit auf Spaziergänge darf oder auch einfach bei mir im Büro liegen kann.
Wir waren am Montag auch in der Tierklinik Appenzell und haben die Fäden heraus nehmen lassen. Ihre Wunde sieht super schön aus und sie ist ja eh ein mega schatz und lässt gut alles mit sich machen. Bis jetzt sieht es auch so aus, dass sich die halbe Gebärmutter gut erholt hat... hoffen wir, dass es so bleibt.

putzen, säugen, schlafen.... der Tagesablauf der W-Zwerge.... sie sind einfach sooooo süüüüüsss....

2. Lebenswoche

Augen auf...

Wir haben unsere Augen geöffnet... weil wir schon ziemlich schnell unterwegs sind, war es gar nicht so einfach von uns scharfe Bilder zu machen... Woya hat erst Schlitzauchen....
Uns geht es sehr gut... wir entwickeln uns prächtig... Beim Fotoshooting in Ute's Hand, war es dann einfacher uns scharf zu bekommen...

Unser Leben besteht weiterhin aus trinken, schlafen, ein bischen herumgehen und viel, viel Schlaf.

20. Jan.2019

So langsam sind wir immer etwas mehr wach... natürlich schlafen wir immer noch fast den ganzen Tag...

Wayan, Whisky, Woody,
Wella, Wilma, Winja,
Woya und Wanja
Soeben ist bei uns ein Welpe frei geworden! Ausführliche Bewerbungen, wie unten beschrieben, sind willkommen.
Es ist noch nicht klar, welcher Welpe es sein wird, da die Welpen noch nicht den Käufern zugeteilt sind.

3. Lebenswoche

4. Lebenswoche

Wir sind tagsüber ins Wohnzimmer gezogen - in der Nacht schlafen wir noch im Schlafzimmer.
Wir haben Welpenbesucher empfangen, welche uns durchs Gitter streicheln durften.
Wir sind voll cool drauf und haben gleich unser Gehege voll in Beschlag genommen. Auch sind wir sehr interessiert und wollen alles testen und ausprobieren... natürlich schlafen wir noch viel....
Gegen ende Woche haben wir dann jeweils Abends das erste Welpenfutter bekommen... wir haben tolle "Tischmanieren" gezeigt. Jacqueline ist begeistert.
Unsere Vorliebe gilt Bettchen mit Teddyfell mit hohem Rand, da schlafen wir himmlisch drin.
Wir schlafen immer noch viel.

5. Lebenswoche

Weitere Besucher - 1 Welpe ist zur Zeit wieder frei, doch es ist noch unklar welcher, da die Zuteilung erst mit 6-7 Wochen sein wird. Wir fressen, spielen, schlafen.... Das soll unsere letzte Nacht im Schlafzimmer gewesen sein... wir haben wohl zuviel Rabauz gemacht... Vico und Nia kommen oft ganz nah ans Gitter und wir dürfen mit ihren Pfoten oder Schnauzhaaren spielen. Mama Osija säugt uns immer noch und sorgt dafür, dass unser Gehege sauber bleibt... allerdings ist es wohl so langsam vorbei... Seit heute 4. Februar bekommen wir 3 Welpenmalzeiten... Auch ist unser Gegehge gewachsen, und neue Spielsachen sind dazu gekommen. Wir schlafen immer noch viel, haben aber auch ganz schöne kleine Streitigkeiten untereinander... Wir finden gerade heraus, wer von uns der Stärkste ist.

5 Wochen alt

Also bei uns war richtig etwas los...
Wir hatten mega viele Besucher... klar, wir sollten ja unsere passenden Familien aussuchen... Ein Teil der Welpenkäufer kam zum Welpenkäuferinformationsabend.
Unser Gehege ist beträchtlich gewachsen... Wir nutzen rege unser Hundeklo. Bekommen immer mal wieder ein neues Gerät. Wir toben ziemlich laut herum, können aber auch super gut viel schlafen.
Diese Woche sind wir nochmals entwurmt worden.
Wir sind fit und nutzen unsere spitzen Zähnchen um Mama Osija zu beissen, oder um den Besuchern in die Hosen, Socken oder Pullover zu beissen.... Alle finden uns mega süss....

6 Wochen alt

Auch diese Wochen hatten wir viel Besuch... die anderen Welpenkäufer kamen, damit die Zuteilung gemacht werden konnte.... und... für den 2. Teil der Welpenkäufer war noch Lagottowelpen Information...
Interessanterweise ging es mit der Zuteilung auch diesmal sehr gut auf.... Ich staune immer... wie gut das von alleine funktioniert. Im Vorfeld überlege ich mir jeweils, welcher Welpe würde zu wem passen... Dann lasse ich die Hauptbezugsperson ins Gehege sitzen und beobachte... nach kurzer Zeit dürfen auch die anderen Familienmitglieder ins Gehege sitzen und ich beobachte... So wird 1. und 2. Wahl besprochen - allenfalls auch abgewogen...
Von der kleinen wilden Wilma waren natürlich alle Kinder fan... Sie darf nun zu Jugendlichen ziehen - sie hat einen richtigen "Setzgrind". Dem muss man erstmal gewachsen sein.....

Wir haben auch Augen und Po diese Woche frei geschnitten bekommen - schliesslich braucht man klare Sicht, wenn man die Welt entdecken will...

Zudem durften wir das riesige Gehege im Billardraum beziehen... da gibt es mega viel zu entdecken und mega viel Platz zum toben... Uns gefällt es da super... über Nacht sind wir aber weiterhin im Wohnzimmergehege und natürlich auch, wenn im Wohnzimmer etwas los ist....
Auch kleinere Kinder besuchen uns regelmässig - natürlich unter den wachsamen Blicken der jeweiligen Mutter.

7. Lebenswoche

7 Wo alt

Und wir waren bereits auf dem ersten Welpenausflug in einen grossen Garten bei Freunden....
So konnten wir mit Schnee und mit Gras bekanntschaft machen...
Unser eigener Garten ist eben noch sehr matschig... Mama Osija will da zur Zeit nicht hin und schon gar nicht mit uns.... Wir haben ja eben auch immer noch Schnee, trotz den warmen Temperaturen....
So sind wir bereits auch schon mit der Autobox und dem Fahren vertraut gemacht worden... Der Garten war toll...

Ausflug in riesen Garten

Also bei uns geht ganz schön die Post ab...
Wir toben und spielen und sind ganz schön laut... aber wir sind toll... wenn immer möglich benutzen wir unsere Welpentoilette und wir sind voller Entdeckungsgeist.
Wir sind oft mit dem Auto unterwegs. Sei es zum Spielen oder um einen Schulbesuch zu machen.
Nach wie vor verbringen wir unsere Zeit im Wohnzimmergehege, aber auch im Billardraumgehege, wo wir einen riesigen Spielpark haben.
Unser Papa Kayu kam uns besuchen. So ist bei uns immer viel los.... Wir haben viel Spass!

Inzwischen sind wir beim Impfen und chipen gewesen.... Wir sind alle gesund und haben ganz schön rambazamba in der Tierarztpraxis gemacht. Wir haben uns alle aber sehr wohl da gefühlt. Nur das Impfen brannte ein bisschen...
Für diese Fahrt durften wir mit dem grossen Auto fahren.... da hatten wir richtig tolle Aussicht aus dem Fenster, während der Fahrt.
Unsere Krallen sind frisch geschnitten und wir fressen unser Futter jetzt auch hart in etwas Wasser eingelegt. Auch Kauknochen für Welpen bekommen wir regelmässig.
Alle Hunde des Haushalts besuchen uns in unseren Gehegen. Auch sonst haben wir doch immer wieder Besuch und natürlich unternehmen wir weitere Ausflüge.

8 Wo alt

Wir sind fast täglich im grossen Garten, wo wir mit dem Auto hinfahren. Inzwischen sind die grossen Hunde auch mit dabei. Es gilt einfach ein absolutes Bälleli-Wurfverbot. Nicht dass uns noch ein Grosser überrennt...
Lemys und Laito, welche ja in der selben Nacht in der selben Tierklinik in Appenzell auf die Welt kamen und ihre Mama Ranja haben uns besucht. Auch sie waren im Garten mit dabei und anschliessend kamen sie auch noch zu uns in den Spielepark im Billardraum. Da die Sonne nicht schien, entstanden keine Fotos draussen. Im Billardraum war es dann fast schon zu dunkel für Bilder... zudem waren wir alle total k.o. vom herum toben im Garten.
Gestern hatten wir aber noch unser letztes Gartenfotoshooting, denn bald werden wir ausziehen... deshalb war gestern auch die Wurf- und Zuchtstättekontrolle vom Lagotto Club Schweiz hier.
Wir haben sehr gut gefallen... einzig bei einigen von uns lässt die Zahnstellung etwas zu wünschen übrig. Das wird sich aber vermutlich dann mit dem Zahnwechsel bei den meisten von uns noch geben.

Woody, Whisky Woya
Wanja, Wayan, Wella
Wilma, Winja

Wir sind alle in unsere Familien gezogen...einzig Winja durfte bleiben. Eine schöne, glückliche Zeit neigt sich dem Ende.
Vielen Dank Margrit für deine Hilfe beim Fotografieren.
Allen W's wünschen wir von Herzen ein glückliches, erfülltes und gesundes Lagottoleben.
Jacqueline mit Osija & Winja