Startseite
News Zucht & Zuchtstätte meine Hunde Wurfplanung Würfe vorher/nachher Deckrüden Del tesoro Deckrüden Kurs-Angebote Filmli besondere Einsätze Fotogalerien Info und Kontakt Links

O-Wurf Fotos & Berichte

1. Woche

2.Woche

Inzwischen haben wir uns gut erholt und auch unserer Mama Lioba geht es wieder richtig gut. Sie geht seit einigen Tagen wieder mit, auf die grossen Spaziergänge und rennt auch wieder Tannzapfen nach.
Wir entwickeln uns prächtig und nehmen täglich zwischen 35 - 60g zu. Wir sind gerade dabei unsere Augen zu öffnen und bekommen zum ersten Mal die Krallen geschnitten….
Wir sind richtige Wanderlagotti… Tagsüber im Büro und über Nacht im Schlafzimmer - natürlich immer mit Lioba. Das ist so, damit wir immer da sind, wo Mensch gerade ist….
Kürzlich hatte unser Mensch mitten in der Nacht, es war kurz nach 2 Uhr, einen gehörigen Schreck. Beim Blick aus dem Bett direkt in unsere Wurfkiste zählte sie 5 Welpen… sie zählte wieder und noch mal und kam immer "nur" auf 5. Wir nuckelten friedlich an Lioba's Zitzen und konnten die Aufregung nicht wirklich verstehen…. Lioba musste sogar aufstehen, doch der 6. Welpe blieb verschwunden… Irgendwie wusste Mensch, dass er alle 6 doch in unserem Transportkorb nach oben getragen hat…. Trotzdem schaute sie im Büro nach… obwohl das ja eigentlich gar nicht sein konnte….
Wieder in ihrem Bett fing sie an nachzudenken…. Eigentlich müsste doch ein verloren gegangener Welpe irgendwelche Laute von sich geben, doch es war ruhig und man hörte nur unser nuckeln….
Mama Lioba war einmal mehr die Ruhe selbst… auch komisch, schliesslich fehlt einer von uns…
Der Vermisste war Ojo…, neben der Wurfkiste - nein - in der Softbox - auch nicht - unter der Kommode - auch nicht…. Dann die zündende Idee… Blue der Lagotto Hausherr schläft am liebsten unter dem Bett… Ojo auch Rüde vielleicht ja auch….
Und da lag er, friedlich zusammengerollt und schlief selig, mindestens 2 Meter von der Wurfkiste entfernt, unter dem Bett…. Da war Mensch aber megamässig froh und packte Ojo zwischen uns an die Milchbar….
Wir sind eben schon schnell und gut mit unseren Beinen unterwegs, auch wenn wir erst jetzt anfangen etwas zu sehen… aber für was hat Lagotto wohl eine Nase? Den Rest der Nacht verbrachten wir dann schön brav alle zusammen, in unserer Wurfbox.

Augen auf

3. Woche

4. Woche

Nachdem heute Morgen Lioba das Kommando gab, wann wir aufstehen - und alle Welpen ihrem Aufruf treu folgten und aus der Wurfkiste rannten - habe ich sie all aus dem Schlafzimmer verbannt. Bisher blieben sie immer in der Wurfkiste sitzen, bis ich sie nach unten trug - obwohl sie sicher schon seit 10 Tagen selber hätten aussteigen können.
Jetzt werden sie auch über Nacht entweder im Büro- oder im Wohnzimmergehege wohnen. Lioba wird wohl hin und her pendeln.
Heute haben sie zum ersten Mal Futter bekommen, das Futter war einfach überall verteilt... Schnauze, Füsse, Leintuch aber einiges hat es auch bis in den Welpenbauch geschafft.
Lioba säugt sie aber weiterhin fleissig. Sie ist nach wie vor eine liebevolle zuverlässige Mama.
Die Welpen sind sehr aufgeschlossen und beschnuppern sofort alles was neu ist im Gehege. Dass man aus dem Wasserspender auch trinken kann und nicht nur die Füsse darin baden, auch da muss man ja erstmal drauf kommen.
Setzt sich jemand ins Gehege, wird er gleich erforscht, beschnuppert und manchmal auch geleckt.
Ruhigstehen um fotografiert zu werden... oh warum sollte man das? Und mit der Sandwichpaste als Hilfe....? Nein, nein... da werden alle wie elektrisiert und sind derart schnell, dass man aufpassen muss, dass sie nicht abstürzen...
Also bei uns ist ganz schön was los und wir haben viel Spass mit den kleinen O's.

5. Woche

Für uns ist diese Woche die entscheidende Woche. Wir suchen uns unsere neuen Lebensbegleiter aus.
Obwohl wir eigentlich schon einmal alle "undefiniert" versprochen waren, hat sich doch gezeigt, dass es wohl Sinn macht, auf die "Richtigen" Leute zu warten. Deshalb warten 2 von uns noch auf ein passendes neues Zuhause. Welche 2 das sind, wird sich dann bis Anfangs nächste Woche zeigen….
Ansonsten werden wir von Tag zu Tag aktiver. Wir geniessen unsere vielen Spielmöglichkeiten im Gehege, sind sehr interessiert und balgen herum.
Sobald unser Nachbarshaus von den Malern fertig geschliffen wurde, und es darüber geregnet hat, dürfen wir dann auch in den Garten.
Wir bekommen 3x im Tag Welpenfutter und Mama Lioba umsorgt uns nach wie vor liebevoll und bringt uns jeweils zwischendurch die Milchbar vorbei. Wir haben alle kräftig zugenommen, sind fit und munter - aber natürlich schlafen wir auch noch viel, so wie das halt Welpen in unserem Alter tun.
Wir haben eine Freundin, die bei uns immer wieder vorbeischaut und uns die tollen Spielsachen klaut, aber auch lieb mit uns schmust - sie wird Asia gerufen….

6. Woche

Wir toben freudig herum und haben viel Spass. Einige von uns haben sich ihre zukünftigen Familien ausgesucht. Wir sind ganz speziell diesbezüglich. Alle die kein Interesse an den Leuten haben, schlafen einfach, wenn die Welpeninteressenten da sind. Offenbar sind wir auch so wählerisch wie unsere Mama Lioba.
So kommt es, dass Oraya (gelbes Halsband) Farbe roano-marrone und Osija (Farbe bianco-arancio) sich noch keine Familie ausgesucht haben - Osija ist wohl der Überzeugung, dass sie hier im Rudel bleiben darf - doch da ist sich unsere Chefin noch nicht sicher… deshalb ist Osija nicht ausgeschrieben. Ouzo hat eigentlich seine Familie gefunden, doch er hat sich vor allem zum Familienoberhaupt hingezogen gefühlt - worüber sich die Hausherrin gar nicht freute. Und da wir anderen uns überhaupt nicht interessierten, eine Zuteilung aber für alle beteiligten passen muss, sucht Ouzo (Farbe roano-marrone) eine andere Familie, wo sich alle an ihm erfreuen.
Viele von uns machen bereits das grosse Geschäft in die dafür vorgesehene Holzschnitzelschale. Wir bekommen 3x täglich Welpenfutter und die ersten "Kauknochen" - natürlich für Welpen. Wir fühlen uns bereits angesprochen, wenn wir bei unserem Namen gerufen werden und natürlich kommen wir auf den "Rudelruf" alle angerannt. Die kommende Woche ziehen wir wohl stundenweise in unser 26m2 Gehege und in den Garten - so wie es aussieht sind die gröbsten Renovationsarbeiten am Nachbarhaus beendet, so dass wir nicht von den abgeschliffenen Farben uns Beschwerden einfangen könnten.
Nun hoffen wir, dass wir alle zwischen dem 23. Und dem 27. September in unsere Familien ausziehen können, und sich die richtigen Familien noch finden.

7. Woche im Garten

Welpenausflug in den Wald

Jetzt geht die Post ab...
Wir sind sehr aktiv...
Nun sind wir zum ersten Mal Auto gefahren, zwar nur 10 Min. einen Weg, aber das war für alle von uns kein Problem. Im Waldpark in Heiden wo wir hinfuhren, gingen wir gleich auf Entdeckungsreise... es war nicht einfach uns alle einigermassen beieinander zu behalten. Fabienne und Margrit mussten fleissig helfen... Wir begrüssten alle Spaziergänger, lernten Kinderwagen und andere Hunde kennen, entdeckten das Laub und alles was es sonst noch im Wald zu finden gibt und spielten miteinander vergnügt. Wir zeigten viel Ausdauer.... wir hielten es 3x so lange locker aus aktiv zu sein, wie andere Würfe - logisch, es war auch mega interessant - was es da alles zu entdecken gab...... kuck selber.....

8. Woche

Wir waren in Gansingen im Welpenparadies
Wir waren in Gansingen im Welpenparadies!!! Das hat uns super gut gefallen und wir haben uns von Anfang an wohl gefühlt…. Aber, ich beginne mit den Erzählungen erst mal ganz von vorne…
Wir waren ziemlich lange mit dem Auto unterwegs um überhaupt nach Gansingen zu kommen, denn das ist ja im Kanton Aargau und zuerst haben wir alle zusammen Blue bei Freunden in Wittenbach abgegeben… Mama Lioba, Basima und Asia fuhren mit uns mit… Somit waren wir gut 2 Std. im Auto unterwegs… wir haben uns alle vorbildlich verhalten…. Als wir dann in Gansingen ankamen bezogen wir ein top eingerichtetes Welpenzimmer, mit vielen Geräten die wir noch nicht kannten… wirklich toll, wir mussten natürlich alles gleich ausprobieren… überhaupt wir konnten durch die Türe gleich nach draussen in einen riesen grossen Auslauf… da haben wir dann ebenfalls alles begutachtet und bespielt ;-)
Sogar über Nacht durften wir bleiben und am Morgen gleich als erstes wieder raus … einfach super toll… Also uns hat es sehr gut gefallen… kuck doch selber…. Es sind wieder viele Fotos entstanden….
Auf der Heimreise, die halt einfach ebenso lange dauerte, waren wir schon richtige Profi. Alle haben brav mit ihrem grossen Geschäft gewartet, bis wir zuhause auf die Kiste gehen konnten… aber ehrlich gesagt, es war dann ziemlich dringend…. Auch für die kleinen Geschäfte.
Vielen Dank an Christine für ihre Gastfreundschaft, es war super mega schön!
Ah und unsere Chefin lässt auch noch danken für die Hilfe betr. Homepage….

Letzte Woche

So langsam sind wir auszugsbereit…. Nun hat auch Oraya eine tolle Familie gefunden…. Osija hat es weiter vorgezogen zu schlafen, egal wer zu Besuch kam, kaum war der Besuch weg, tobte sie wieder mit ihren Geschwistern herum. Na ja und so kommt es, dass Osija vorläufig hier bleiben darf - denn unsere Chefin hat endgültig genug immer dieselbe Situation mit Osija zu erleben.
Diese Woche waren wir täglich im Garten und haben es genossen vom Billardraum rein und raus rennen zu können. Das Wetter war dafür ja einfach super, wobei wir auch im Regen rum rannten. Wir sind inzwischen sehr laut und noch lebhafter. Zudem haben einige von uns nicht nur mega viel Temperament, sondern sind sehr eigenwillig und versuchen ihren Willen lauthals durchzusetzen, Dass wir sehr schnell sind, brauche ich ja nicht zu erwähnen….. das sind wir ja schon lange.
Unserer Mama sind wir auch viel zu wild und sie zieht es vor, uns durchs Gitter sauber zu machen, wenn wir sie bestürmen, weil wir noch gerne etwas an die Milchbar wollen, findet sie das doof und flüchtet…. Hin und wieder nimmt sie dann aber doch einen Anlauf und versucht es nochmals mit uns…. Es wird also höchste Zeit, dass wir in unsere Familien dürfen und da austesten können, was so alles machbar ist.
Am Sonntag ist es für 4 von uns soweit und am Dienstag zieht dann Oraya aus…. Wird wohl sehr ruhig hier, wenn wir fast alle weg sind…. Wie immer hat unsere Chefin ein lachendes und ein weinendes Auge, doch ich glaube, so ein bisschen mehr Zeit für ihre Rambazambas freut sie sicher auch wieder. Und dann ist da ja noch Osija….. Somit verabschieden wir uns mal für's Erste!
Tschüss eure Oraya, Oona, Osija, Omir, Ojo und Ouzo