Startseite
News Zucht & Zuchtstätte meine Hunde Wurfplanung Würfe vorher/nachher Deckrüden Del tesoro Deckrüden Kurs-Angebote Filmli besondere Einsätze Fotogalerien Info und Kontakt Links

Fotos & Berichte

Einige meiner Hunde trüffelten an der Trüffelsuchprüfung vom LCS am 30.10.16. Wie meistens, reise ich mit allen Hunden an. Diejenigen welche nicht am Anlass mitmachen werden dann immer ausgiebig ausgeführt von meinen Freunden.
Basima, Joya und Osija durften zusammen mit Milvi und ihrer Familie spazieren. Basima war fit und munter und suchte auch fleissig nach Stinkknollen. Im Auto hatte sie ihr Hundebettli dabei, in dem sie zufrieden dann schlief. Gegen Abend fing sie leicht zu zittern an und hechelte ab und zu und so beschloss ich, möglichst zügig nach Hause zu fahren.
Basima machte erst überhaupt keine Anstalten aus dem Auto auszusteigen - Autofahren entspannt.... Ich hob sie dann heraus und nach dem Versäubern rannte sie gleich in die erstbeste erreichbare Hundebox.
Ich musste mich also doch noch ziemlich sputen um die Schlafzimmerwurfbox frisch zu machen und alles bereit zu legen, bis es dann los ging. Man weiss ja nie so genau...
Jedenfalls schrieb ich Cristina noch, ob sie gerne mit dabei sein will bei der Geburt - was dann auch prima klappte - Cristina war hier, bevor es los ging.
Von 21:29 bis 01:20 Uhr kamen dann die 5 Mädels und der Prinz zur Welt.

Geburt

In 4 Stunden kamen dann die Welpen zur Welt...
Mich freut dieser bunte Wurf und ich finde diese Welpen sehr hübsch.
Basima kommert sich sehr gut um die Kleinen - leider musste ich sie zuerst überzeugen, dass ich ca 30 Std. nach der Geburt doch jeden Welpen mal gerne alleine fotografieren würde.... Schlussendlich klappte es dann doch noch.

Basima beschützt ihre Welpen hervorragend! Nicht jedes Rudelmitglied darf einen Blick in die Wurfbox werfen...
Menschen gegenüber die sie kennt, ist sie jedoch sehr offen...
Die Kleinen gedeihen prächtig und nehmen sehr schön zu. Sie schlafen und saufen und schlafen und schlafen und schlafen... Natürlich kriechen sie auch in der Wurfbox herum, doch bei den meisten sind die Augen noch geschlossen.
Mein Patenkind Sophia (21 J. alt) umsorgt die Welpen und meine Hunde mit viel Liebe und Sorgfallt, wenn ich gerade mal abwesend bin, wie zum Beispiel einen Trüffelkurs erteile, an eine Prüfung gehe oder auf Deckreise bin. Vielen Dank auch Jenny und Seraina für ihren Einsatz in der Zuchtstätte.

bis zum Alter von 14 Tagen

14 Tage alt, die Augen öffnen sich

Unter Tags wohnen wir inzwischen im 4m2 Wohnzimmergehege. Das Gehege wächst natürlich mit uns mit. Hier haben wir ziemlich viel Besuch. Basima bewacht uns aber sehr und man darf uns noch nicht zu uns ins Gehege sitzen... Wir wackeln herum und trinken nach wie vor an Mama Basima's Milchbar und schlafen viel.
Über die Nacht werden wir dann wieder ins Schlafzimmer getragen und dürfen in unserer Wurfbox neben dem Bett von Jacqueline schlafen.

Jetzt sind wir schon 4 Wochen alt.... Sophia hat uns 5 Tage und Nächte hervorragend betreut, während Jacqueline in homöopathischer Weiterbildung in Traunstein war. Vielen Dank Sophia. Und einmal mehr herzlichen Dank auch an Margrit die immer sehr geduldig beim fotografieren hilft. Sind wir nicht hübsch?

Leider kann uns Jacqueline zur Zeit nicht mit Schnappschüssen fotografieren. Dazu müsste sie ja auch den Boden sitzen oder auf einen tiefen Stuhl, da kommt sie aber eben nicht mehr hoch... deshalb gibt es von uns v.a. halt Fotosession-Bilder.
Wir sind ganz munter und geniessen unser grösseres Wohnzimmergehege. Wir wurden über 3 Tage entwurmt und auch die Krallen wurden geschnitten. Seit letzter Woche werden wir 3x tägich zugefüttert. Mama Basima kommt schon noch und säugt uns, aber vor allem in der Nacht und zum Dessert. Unsere Zähne sind auch durchgestossen und wir nagen gerade an allem herum. Wenn es weiterhin so schönes Wetter ist, dürfen wir wohl auch bald in den Garten.

5 Wo alt

Wir hatten in den letzten Tagen viel Besuch... alle Welpenkäufer kamen vorbei, damit wir Welpen miteintscheiden konnten welche Familien uns interessieren würden. Das hat viel Spass gemacht, denn natürlich wurden anschliessend alle ausgiebig geknuddelt, verwöhnt und fotografiert. Uns gefällt das.
Wir haben auch ganz schön an Gewicht zugelegt und sind sehr zufrieden und selbstsicher.
Jacqueline schimpft zwar manchmal, wenn wir wieder eine "Morerei" im Gehege haben... aber wir haben Spass.
Unser Gehege ist jetzt 16m2 gross... Vielen Dank Peter und Martina für den zügigen Umbau. Ich sage euch, wir geniessen den vielen Platz sehr.
Wir lassen uns auch gerne fotografieren und es geht total ohne Stress. Morgen ist dann Garten angesagt, denn am Freitag fahren wir unsere Halbgeschwister in Uettligen BE besuchen... die sind ja 10 Tage älter und wir wollen da einfach noch vorbei, bevor sie dann bald ausziehen....
Jedenfalls geht es uns allen gut. Sind wir nicht zuckersüss?
Einmal mehr vielen Dank an Margrit bei der Hilfe beim fotografieren und auch an Maja welche bei den Gruppenbildern mithalf und schaute, dass wir schön beieinander blieben.

6 Wochen alt

Jetzt hat es doch noch geklappt mit einem Gartenaufenthalt... Vielen Dank Sophia für's Welpen runter tragen - wir haben die Sonne genossen....

Wir waren auf grosser Fahrt! Ziemlich früh am Morgen wurden wir in ein grosses Gitter im Auto gepackt... Die Grossen 7 sassen schon alle in ihren Boxen.... Wir sind dann zu unseren Halbgeschwistern (Jupi ist da auch der Papa) gefahren, welche 10 Tage älter sind wie wir. Es dauerte doch über zweieinhalb Stunden, bis wir in Uettligen bei Bern ankamen. Schnell wurde klar, dass man uns nicht mit den Anderen verwechseln kann... findest Du heraus, weshalb? Wir haben es sehr genossen, auch wenn es extrem kalt da war.... auch die Autofahrt war überhaupt kein Problem, wir haben friedlich, die ganze Zeit geschlafen.
Dort angekommen mussten wir natürlich den Garten inspizieren und die Biohofwelplis beschnuppern. Es hat uns gut gefallen, aber wir haben ein bisschen zittern müssen, ist es doch bei uns zuhause immer wohlig warm ist und auch im Garten scheint die Sonne wenn wir da sind.
Danke Melanie für eure Gastfreundschaft, wir haben viele neue Eindrücke sammeln können.
Am nächsten Tag sind wir dann gleich nocheinmal Auto gefahren - allerdings nur kurz, zu Freunden in den Garten - natürlich schien wieder die Sonne und es war schön warm.... Somit ist auch klar, welche Bilder wo aufgenommen wurden...
Also, Autofahren ist definitiv kein Problem mit uns.

Ansonsten sind wir diese Woche nochmal über 2 Tage entwurmt worden. Einige von uns mussten einige Stunden nach der Tablette spucken. Danke Martina und Mia für's nach den Hunden und Welplis kucken, als ich das Weihnachtsoratorium mit dem Chorwald sang und mich an der Nachfeier vergnügte. Ihr hattet ja gleich einen Grosseinsatz.

7. Lebenswoche 1. & 2. Ausflug

Wir durften in den Garten, auch mit den grossen Hunden... Jupi hat ganz süss mit uns gespielt. Wir sind auch noch einmal mit den Auto zu Freunden in den Garten gefahren und haben da alles genau angeschaut und mit den Jugendlichen da gespielt und natürlich auch Papa Jupi, Osija und Jojo und auch mit Suna, die da wohnt.
Dann hatten wir wieder einigen Besuch und wir haben auch ganz tolles neues Spielzeug bekommen, eine Wackelbrücke, eine Wippe und einen Wackelteller aus Holz. Auch im Bällebad toben wir gerne herum... Vielen Dank Paul und Claudia mit Kalea wir spielen mega gerne mit diesen balance Spielsachen!
Wir seien ziemlich laut, meint Jacqueline.
Heute dann ein Fotoshooting natürlich für Stehbilder, aber auch für ein Gruppenbild - danke Margrit und Fabienne.... Auch die Wurfkontrolle vom Lagotto Club war hier... zuerst haben wir aber nur geschlafen, denn das Possieren für das Gruppenbild war sehr anstrengend für uns.... ich glaube aber, für alle Beteiligten.
Uns wurde dann auch noch Blut abgezapft für Forschungszwecke an der Uni Bern. Morgen geht es dann noch in den Wald....
Also wir haben ein abwechslungsreiches Leben.....

8 Wo alt

Heute wurden wir in den Waldpark nach Heiden gefahren. Einmal mehr hatten wir Glück mit dem Wetter!
Martina, Mia und Peter haben uns da empfangen. Sie hatten ganz schön viel Arbeit um uns beieinander zu behalten... Da gab es so viele spannende Dinge zu entdecken. Jacqueline stockte kurz der Atem, als wir alle voller Freude auf die Pferdeweide rannten um die Pferd welche gerade angaloppiert kamen genauer zu betrachten. Natürlich haben wir alle die angenehmen und die für menschliche Nasen weniger angenehmen Düfte, richtig getestet und ausprobiert.
Wir haben sehr viel Ausdauer und Energie und wir begrüssten auch freudig alle Spaziergänger, egal ob mit Kinderwagen oder Kleinkindern an der Hand. Ab und zu kam auch ein Hund. Natürlich wurden wir liebevoll begleitet und beschützt von Martina, Mia und Peter, so konnte Jacqueline ein paar Fotos machen....
Nun ist unsere Ausflugsreihe bald zu Ende... uns fehlt noch der Besuch beim Tierarzt und wir dürfen noch ins Fotostudio zu Cristina Sanchez und dann, heisste es schon bald Abschied nehmen, denn wir werden von unseren Familien abgeholt....